Merscheider Busch 23, 42699 Solingen
0212 64 50 96 0
Mo-Do:  09:00-12:00 Uhr & 13:00-15:30 Uhr,   Fr:  9:00-12:00 Uhr

Trinkwasseranalyse: Überprüfung auf Legionellen

Die Trinkwasseranalyse ist unter bestimmten Voraussetzungen nach Trinkwasserverordnung vorgeschrieben. Hausverwalter oder Vermieter von Wohnungen müssen daher regelmäßig das Trinkwasser auf Legionellen prüfen lassen. Andernfalls kann es unter Umständen zu schweren Erkrankungen bei den Hausbewohnern kommen. Qualifizierte Partner der BEYER IBIA führen die Trinkwasseranalyse vor Ort gern für Sie durch – den bürokratischen Teil übernehmen wir für Sie.

Legionellen können für Menschen gefährlich werden

Eigentlich hat das Leitungswasser in Deutschland eine sehr gute Qualität. Allerdings können sich unter Umständen Bakterien (Legionellen) darin vermehren. Trinkt man Wasser, das diese Bakterien enthält, besteht keine Gefahr. Gelangen sie aber etwa über den Dampf beim Duschen oder beim Putzen in die Lunge, können sie eine Infektion auslösen, die sogenannte Legionellose.

Bei einem leichten Verlauf spricht man vom Pontiac-Fieber, bei dem der Patient eine erhöhte Temperatur hat und an Husten und Schnupfen leidet. Ein schwerer Verlauf wird Legionärskrankheit genannt. Hier entzündet sich die Lunge, was bei zu später Behandlung lebensgefährlich sein kann.

legionellen2
legionellen1

So werden Legionellen im Trinkwasser gefährlich

In Seen und Flüssen sowie im Grundwasser treten Legionellen ganz natürlich auf. Auch im Leitungswasser findet man sie. Im Normalfall ist ihre Anzahl aber so gering, dass sie für den Menschen ungefährlich sind. Allerdings können sie sich unter bestimmten Umständen schnell vermehren. Das gilt etwa bei Temperaturen zwischen 20 und 60 Grad (in heißerem Wasser sterben sie ab) und in Rohren, in denen das Wasser lange steht. Waren Sie zum Beispiel etwas länger im Urlaub, sollten Sie das Wasser zunächst etwas laufen lassen, ehe Sie es benutzen. So werden möglicherweise verunreinigte Liter einfach weggespült.

Für diese Gebäude ist die Wasseranalyse gesetzlich vorgeschrieben

Die Trinkwasseranalyse, die das Wasser auf Legionellen hin überprüft, ist in der Trinkwasserverordnung für all jene Gebäude vorgeschrieben, die einen zentralen Durchlauferhitzer aufweisen oder über einen mehr als 400 Liter fassenden Warmwasserspeicher verfügen. Auch Gebäude mit langen Leitungsrohren erfordern die Prüfung. Fassen die Rohre zwischen dem Speicher und dem am weitesten entfernt liegenden Wasserhahn mehr als drei Liter Wasser, muss die Wasseranalyse ebenfalls vorgenommen werden.

De facto betrifft diese Vorschrift also so gut wie jedes Mehrfamilienhaus und erst recht große Mietshäuser mit zahlreichen Wohnungen.

legionellen3
legionellen4

Zertifizierte Partner der BEYER IBIA führen die Trinkwasseranalyse durch

Die erste Inspektion ist bereits zum Erstbezug des Hauses vorgeschrieben. Wurden hier keine auffälligen Werte festgestellt, wird alle drei Jahre eine neue Analyse der Wasserqualität fällig. Wir führen diese Analysen schon seit geraumer Zeit durch und bringen eine entsprechende Erfahrung mit. Sorgfältig protokollieren wir alles Wichtige von der Entnahmestelle über den Umfang der Wasserprobe bis hin zum Ergebnis. Sollte wider Erwarten einmal der Grenzwert zu hoch ausfallen, geben wir Ihnen sofort Bescheid. Nach der Überarbeitung der Trinkwasserverordnung vom Januar 2018 sind wir auch verpflichtet, den Fall an das Gesundheitsamt zu melden.

Ihre Vorteile durch unsere Trinkwasseranalyse

Lassen Sie unsere Experten der BEYER IBIA Ihre Trinkwasseranalyse durchführen. So können Sie sicher sein, dass Sie fehlerfreie und schnelle Ergebnisse erhalten.

Beauftragen Sie uns, behalten wir für Sie die Zeit im Blick und erinnern Sie, wenn die nächste Kontrolle ansteht. Versäumen Sie einen der Termine, kann das teuer für Sie werden: Einerseits steht ein Bußgeld auf die Nichtbefolgung der Trinkwasserverordnung. Andererseits können Ihre Mieter Sie, falls tatsächlich einer von ihnen eine Legionellose bekommt und Sie die Trinkwasseranalyse nicht zeitgerecht durchgeführt haben, auf Schmerzensgeld oder Schadenersatz verklagen. Auch kann es sein, dass Ihre Wasserversorgungsanlage vorübergehend stillgelegt wird.

Um all diese negativen Folgen zu verhindern, melden Sie sich einfach bei uns: Wir beraten Sie gern in allen Fragen zur Trinkwasseranalyse, führen die erste Untersuchung durch und übernehmen auch weiterhin alle Folgeanalysen. Mit der Beauftragung der BEYER IBIA geben Sie die Verantwortung in kompetente Hände ab. Jetzt unter Tel. 02126450960 beraten lassen.

© 2020 Beyer GmbH & Co. KG IBIA – Alle Rechte vorbehalten

Scroll to Top